BIM Deutschland 2018 – 2021

Die neue deutsche Regierung und das digitale Bauen

Am 12.03.2018 wurde der 177-seitige Koalitionsvertrag von den Partei- und Fraktionsspitzen der Union und SPD unterzeichnet. Anders als noch Im vorangegangenen Koalitionsvertrag aus dem Jahr 2013 wird das Thema BIM und die Digitalisierung der deutschen Bau- und Immobilienbranche diesmal an zwei Stellen erwähnt. Es heißt, Building Information Modeling (BIM) soll bei allen neu zu planenden Verkehrsinfrastrukturprojekten angewendet und bei Baumaßnahmen des Bundes verstärkt eingesetzt werden. Des Weiteren steht geschrieben, dass die Digitalisierung in der gesamten Wertschöpfungskette Bau weiter vorangetrieben werden soll.

Wir wollen die Digitalisierung des Planens und Bauens in der gesamten Wertschöpfungskette Bau vorantreiben und dabei die Interessen des Mittelstands und kleinerer Planungsbüros berücksichtigen. Dazu gehört die Weiterentwicklung des Building Information Modeling (BIM) für alle Planungs- und Baudisziplinen. Bei Baumaßnahmen des Bundes wollen wir BIM verstärkt zum Einsatz bringen.

Die digitale Planungsmethode „Building Information Modeling“ (BIM) reduziert Kosten und minimiert die Risiken von Kosten- und Terminüberschreitungen. Deshalb werden wir die BIM baldmöglichst bei allen neu zu planenden Verkehrsinfrastrukturprojekten zur Anwendung bringen.

Auszug aus dem Koalitionsvertrag 2018 - 2021

Was der neue Koalitionsvertrag für BIM Deutschland bedeutet

In der Konsequenz  müssen Planer, Bauherren und Architekten sich nun intensiv ins Building Information Modelling einarbeiten, um öffentliche Aufträge und Fördermittel akquirieren und langfristig am Markt agieren zu können. BIM wird damit vom Trend Thema einiger weniger Early Adopter zur Standardmethode einer ganzen Branche. Spätestens jetzt müssen Sie und Ihre Mitarbeiter anfangen, Ihre Arbeitsprozesse zu überdenken. Welche  Prozesse lassen sich optimieren und wie können neue Technologien Sie dabei unterstützen? Das bedeutet nicht, dass Sie alles, was Sie bisher erfolgreich im Unternehmen etabliert haben, jetzt über den Haufen werfen müssen. BIM ist kein Dogma, sondern eine Methode für effizientes Projektmanagement unter Berücksichtigung verfügbarer Werkzeuge.

Wie etabliert man BIM erfolgreich im eigenen Unternehmen?

Die meisten Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter managen ihr Privatleben längst digital. Ein Leben ohne Smartphone und Internet ist für sie undenkbar geworden. Nun müssen wir diese Denkweise nur noch auf Ihr Projektmanagent übertragen. Die meisten Unternhmen suchen zu diesem Zweck einfach nach qualifiziertem Personal (BIM Manager mit Berufserfahrung). Allerdings hat sich BIM bis heute noch nicht in der Ausbildung von Architekten und Ingenieuren durchgesetzt. Erfahrene BIM Manager zu akquirieren ist damit nahezu unmöglich. Außerdem ist BIM keine Aufgabe für eine einzelne Person. BIM geht alle beteiligten Unternehmen und Mitarbeiter an. Im Moment wird Ihnen wohl nichts anderes übrig bleiben als  Ihre Mitarbeiter selbst auszubilden und die Baubranche mit ins digitale Zeitalter zu führen. Werden Sie zum BIM Pionier und gestalten Sie die Zukunft mit, statt der Konkurrenz hinterherzulaufen. Wir unterstützen Sie gern bei diesem Prozess.

BIM Beratung & Implementierung

Nutzen Sie unser Know-How, um Ihr Unternehmen auf die neuen Herausforderungen vorzubereiten.

Sharing is caring

Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Kollegen.